Die Stimmung in der "Linde" war gut bei den Rother Bluestagen. Vielen Dank an Gabriele Ankenbrand, die so freundlich war, uns diese Fotos zu schicken.

Am 15. November 2015 spielten Chrissie the Cat & Sad Angie auf einer Benefizveranstaltung für die nepalesische Region Dolpo in der Franconian International School, Erlangen. Nach der sehr interessanten Veranstaltung konnten wir noch ein Foto machen mit Dolpo Tulku Rinpoche, dem höchsten buddhistischen Würdenträger der Dolpo-Region. Für Interessierte:   www.dolpotulku.org

Wir bedanken uns hier bei Claudia Wena Müller, info@jazzup.de , für die wunderbare Gestaltung unserer neuen website.

E-Werk Erlangen, 9. Februar 2014, Hound Dog

Too late

Mama, can´t you hear that whistle blowin´

Weitere Mitschnitte vom Konzert im E-Werk am 9.2.2014 gibt es bei youtube zu sehen.

An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an Armin Plank, der dieses Konzert gefilmt und mit viel Aufwand geschnitten und hochgeladen hat.

A Pocketful of Blues - bei Vischers Jahresfest 2014

...mit Peter Pelzner an der Gitarre, Johnny Pickel am Kontrabass und Horst Faigle am Schlagzeug.

 

 

The Cat, Peter Pelzner und Johnny Pickel im Hotel Maximilian.

 

 

Aufgrund der angenehmen Atmosphäre im Tonstudio "powerstation" in Cadolzburg hatten alle Beteiligten viel Spaß und gaben ihr Bestes. (Dank an Dietrich Haböck, Peter Horcher, Ulli Kron und Markus Rießbeck). Hier sind ein paar Fotos aus dem Studio.
Hörproben gibt es auf unserer Seite "CD´s".

 

 

Am Sonntag den 29.07.2007 spielte A Pocketful of Blues auf der Bühne am Trödelmarkt zum Finale des  Bardentreffens in Nürnberg.

Line-Up:

Drums: Michael Vogel
Bass: Dieter Gleich
Gitarre: Peter Pelzner
Voice & Bluesharp: Christine v. Bieren

 

 

2007 feiert A Pocketful of Blues 10-jähriges Bühnenjubiläum.

Begonnen haben die Feierlichkeiten im E-Werk Erlangen. Sie wurden von Jörg Engel fotographisch dokumentiert (herzlichen Dank). Mit unserer aktuellen Besetzung (Christine v. Bieren, Peter Pelzner, Dieter Gleich, Michael Vogel) zelebrieren wir unser Jubiläum u.a. noch beim Nürnberger Barden-Treffen am 29.07.2007 und im Jazzstudio Nürnberg am 15.12.2007. Der erste öffentliche Auftritt der Pockets liegt dann tatsächlich fast auf den Tag genau 10 Jahre zurück (12.12.1997 im JUZ Lindenhain, Fürth, siehe Foto).

Die ersten Konzerte mit Tommi Nester (Hot Rod Gang) und Lutz Mays (damals Hot Cargo) fanden noch ohne Schlagzeug statt. Doch schon bald stieg Michael Vogel (damals noch bei Roland Parker, Groove City) am Schlagzeug ein. 1999 löste Michael Kusche (Tears and Drops) Tommi Nester an der Gitarre ab. 2001 weitere Veränderungen - neu am Kontrabass:
Dieter Gleich (ebenfalls Groove City), an der Gitarre: Stanley Neswarba (Stanley´s Guitarschool). Anfang 2006 übernahm Peter Pelzner (The Houserockin´ Nightcats) die Gitarre bei den Pockets.

 

 

20 years of Chrissie the Cat

Hier sind die Fotos vom Jubilee 20 Years of Chrissie the Cat im K4, Juli 2006.

Für die hervorragenden Fotos bedanken wir uns herzlich bei Kurt Plackner.

Fürs Mitmachen ebenso vielen Dank an alle beteiligten Musiker (siehe Fotos). Einen ganz großen Dank auch an die Zuständigen für Anlage und Sound, Klaus Ziener und Lothar Schrems sowie an Conny Englmeier (CD-Stand), die hier nicht abgebildet sind.